23.11. Herren I - UH Zulgtal Eagles vs. Corcelles-Cormondrèche

UH Zulgtal Eagles vs Corcelles-Cormondreche

Nach einer sehr starken Hinrunde welche die Eagles auf dem ersten Platz beenden konnten, ging es im ersten Rückrundenspiel darum die guten Leistungen zu bestätigen. Jedoch war von Anfang an klar dass dieses Spiel kein Selbstläufer  werden wird denn der Gegner aus der Westschweiz hat in den letzten 6 Spielen gerade mal 2 Punkte abgeben.

 

1.Drittel

Das erste Drittle verlief relativ ausgeglichen, es gab (wenn auch relativ selten) Torchancen auf beiden Seiten. Den ersten Treffer konnten die Eagles durch T.Kropf auf Pass von S.Kropf in der 4.Minute erzielen. Doch die Westschweizer konnten sofort reagieren und brauchten gerade mal 24 Sekunden um das Spiel auszugleichen. Dann geschah wieder etwa 5 Minuten lang relativ wenige bis T.Hiltbrand auf Pass von R.Hiltbarnd den zweiten Treffer für die Eagles erzielen konnte. Aber auch auf diesen Treffer konnte der Gegner reagieren und hat 2.Minuten später das Spiel wiederum ausgeglichen. 5 Minuten vor der Sirene des ersten Drittel konnte Corcelles sogar mit 2:3 in Führung gehen.

 

2.Drittel

Für das zweite Drittel nahmen sich die Eagles vieles vor und es gab klare Worte und Anweisungen des Coaches. Diese Worte schienen genützt zu haben, die Eagles spielten sicherer und hatten wesentlich mehr Ballbesitz als der Gegner. Leider konnten Sie aber diesem nicht nutzen da Corcelles defensiv extrem gut Stand und Läuferisch sehr stark war, was dazu führte dass man sehr wenig gefährliche Abschlüsse abgeben konnte. Und so kam es dazu dass die Eagles im Mitteldrittel keinen Treffer erzielen konnten. Die Westschweizer wiederum haben Ihre wenigen Chancen genutzt und konnten in der 28.Minute und in der 36.Minute Treffer erzielen.

 

3.Drittel

Im Schlussdrittel war der Plan für die Eagles relativ einfach: Tore erzielen. Dies gelang auch in der 47. Minute konnte wiederum T.Kropf auf Pass von S.Kropf das 3:5 erzielen. Dieser Treffer gab den Eagles einen Aufschwung und 3 Minuten später konnte sogar der Anschlusstreffer durch S.Kropf auf Pass von J.Wettstein erzielt werden. Wiederum war es Corcelles möglich diesen Aufschwung zu unterbinden in dem sie in der 52.Minute ihren 6 Treffer zum 4:6 erzielen konnten. 4 Minuten vor Schluss nahmen die Eagles ihr Time-Out mit dem Plan in der Endphase ihren Torhüter durch einen 6 Feldspieler zu ersetzen. Dieser Plan ging leider aus Sicht der Eagles nicht auf und Corcelles konnte zwei Treffer in das leere Tor erzielen zum Endresultat 4:8

(Verfasser Y.Wanzenried)